Behandlungsfehler durch den Notarzt

Schnell ist ein Unfall passiert und der Notarzt kommt zur medizinischen Erstversorgung an den Ort des Ereignisses. Meist ist eine solche Situation mit emotionalen Aufregungen verbunden. Da erleiden die Beteiligten einen Schock und keiner der Betroffenen kann mehr klar und sachlich denken. Der Notarzt oder die zu Hilfe geeilte Notärztin handeln nach ihrem medizinischen Wissen. Meist sind die ersten Handgriffe Routine, bis feststeht, welcher Notfall vorliegt und welche speziellen Behandlungen nötig sind. Der Arzt muss Ruhe wahren und richtig handeln. Der Patient ist ausgeliefert und wird schnell in einer Klinik oder einer Praxis behandelt, ohne vielleicht selbst kritisch mit zu intervenieren oder Maßnahmen zu bewerten. Da es in einem Notfall immer schnell gehen muss, meinen jedoch viele Patienten im Nachhinein, falsch behandelt worden zu sein und klagen den Notarzt an. Doch welche reellen Behandlungsfehler durch einen Notarzt kann es eigentlich geben?

Schnell kann die Existenz durch das Strafrecht bedroht sein

Ein Behandlungsfehler eines Notarztes kann zum einen eine zivilrechtliche Bedeutung haben und zum anderen aber auch eine strafrechtliche. Der Notarzt hat eine Sorgfalt einzuhalten, nach der er gemessen wird. Es handelt sich dabei um den objektiv-typisierenden Sorgfaltsmaßstab. Nicht die persönlichen Fähigkeiten spielen also eine Rolle, sondern die vorausgesetzten Fähigkeiten. Es gibt Behandlungsfehler, die entstehen durch aktives Tun aber auch durch das Unterlassen von medizinischen Maßnahmen. Deswegen gibt es auch verschiedenen Fallgruppen. Aufgrund der Vielzahl von zu beachtenden Aspekten gibt es auch eine Menge von Möglichkeiten der Prävention im Vorfeld für den Arzt. Aber auch in Situationen der Verteidigung stehen dem Notarzt Möglichkeiten zur Verteidigung zu. Ein Notarzt kann schnell durch eine ungerechtfertigte Anklage in der beruflichen Existenz bedroht werden. Fachkundige Anwälte helfen hier weiter. Man findet sie im Internet über Suchmaschinen mit den Begriffen arzthaftung anwalt.

Die genaue Doku kann für den Arzt sprechen

Die Gesundheit des Betroffenen Unfallopfers steht immer im Vordergrund. Ein erfahrener Arzt weiß auch genau, wie in welchem Notfall zu handeln ist. Am besten sichert man sich als Notarzt oder Notzärztin ab, indem man die ergriffenen Maßnahmen ausführlich dokumentiert. Im Nachhinein kann dies für den Arzt sprechen, wenn dem Arzt Behandlungsfehler vorgeworfen werden sollten.